Rotationen-Club
im Pingusson-Bau

Interaktive Inszenierung durch
Videoinstallation, Tanz und Musik

13. Oktober 2017,
1900 und 2200 Uhr

Pingusson-Bau
Einlass über den Garten, Zugang über Hohenzollernstraße

Im Rahmen von "Colors of pop", cop2017.de
Veranstalter: Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes

Eintritt frei
Die Anzahl der verfügbaren Plätze ist begrenzt
Um Reservierung unter bis 12.10.2017 wird gebeten.

Rotationen 2017

Monumentale Architektur, Science Fiction, Revolution, Aufbruch, Niedergang - und der Mensch, der sich in einer digitalen Welt ähnlich neu erfinden muss wie in den Bildwelten Fritz Langs. Rotationen versteht Pop als soziale und kulturelle Revolution. Der Begriff umfasst weit mehr als das Abbilden von Ikonen, sondern beinhaltet die Forderung nach dem ultimativen Umsturz. So wird sich Rotationen 2017 mit dem anarchistischen Kern von Pop befassen. Und damit mit unserer Zukunft.

Projektträger

K8 – Institut für strategische Ästhetik gGmbH
in Kooperation mit dem Studiengang Media Art and Design der HBKsaar
und den Jazzstudiengängen der HfM Saar

Über Rotationen

Das Veranstaltungsformat Rotationen wurde von Vertretern des Studiengangs Media Art and Design der HBKsaar und der Jazzstudiengänge der HfM Saar entwickelt und in Kooperation mit dem Regionalverband Saarbrücken 2015 und 2016 erfolgreich am Kulturort Saarbrücker Schloss aufgeführt.

Rund 18.000 Besucher/innen jeder Altersgruppe von beiden Seiten der deutsch-französischen Grenze, aber auch aus der gesamten Großregion ließen sich bei den Veranstaltungen der beiden Vorjahren von den interdisziplinären Arbeiten begeistern. Die Auszeichnung mit dem "Landespreis Hochschullehre 2015” zeugt von der Anerkennung, die dem Projekt auch im Hochschulkontext entgegen gebracht wird.

“Rotationen live” - neuartige sinnliche Erfahrung kulturellen Erbes

Aus Animationen, Filmen und Visuals, improvisierter Live-Musik und Tanzperformances entstehen bei “Rotationen-Club im Pingusson-Bau” inszenierte Räume innerhalb des architektonischen Raum. Musik, Bild und Tanz beziehen sich dabei auf die Architektur Pingussons, führen diese in das eigene Medium über und lassen das publikum Teil davon werden.

Neuartige Möglichkeiten der sinnlichen Erfahrung kulturellen Erbes ergeben sich. Besucher/innen erfahren Raum und Inszenierung als gleichzeitig kollektives und höchst individualisiertes Sinneserlebnis.

Zusammenarbeit von Experten aus der Großregion

Für die Veranstaltung im Rahmen des Festivals “Colors of Pop” im Oktober 2017 in Saarbrücken wird ein Expertenteam zusammengestellt, das professionelle Künstler/innen, Musiker/innen und darstellende Künstler/innen der Großregion ebenso wie Studierende und Absolventen der beiden künstlerischen Hochschulen des Saarlands umfasst. Dieses konzipiert in enger Zusammenarbeit in einem mehrmonatigen Schaffensprozess eine Reihe von visuell-musikalisch-performativen Arbeiten, welche in der Gartenanlage und den Festsälen des Pingusson-Baus öffentlich aufgeführt werden.

Das Team

Das Rotationen-Team inszeniert exklusiv für das Festival “Colors of Pop” die außergewöhnliche Architektur des Pingusson-Baus: Mit Animationen, Filmen und Visuals, komponierter und  improvisierter Live-Musik sowie Tanz und Performance-Kunst wird das Gebäudeinnere zum Gegenstand der Inszenierung.

Das künstlerische Team transformiert das bewährte Format “Rotationen - MusikLichtSpiele” für das Festival zu einem Indoor-Clubformat, das das Publikum Teil der visuell-musikalischen Inszenierung werden lässt und mit der Compagnie Osmosis aus Lothringen eine neue Komponente der Bespielung von Architektur und Raum präsentiert.

Musik

OLIVER STRAUCH,
musikalische Leitung, Komposition,
Arrangement

DAVID ASCANI, Saxophon
JUAN PABLO GONZALEZ,Gitarre
STEFFEN LANG, Gitarre
KAORI NOMURA, Piano
STEPHAN GOLDBACH, Kontrabass, E-Bass
LUKAS REIDENBACH, Kontrabass, E-Bass
LEO KWANDT, elektronische Komposition
MICHEL MEIS, Schlagzeug

 

Projektionen

BURKHARD DETZLER,
künstlerische Leitung

LYDIA KAMINSKI
FABIAN MANSMANN
PHILIPP NEUMANN
FLORIAN PENNER
FRANCOIS SCHWAMBORN
INGO WENDT

 

Tanz

OSMOSIS Cie-ALI SALMI
ALI SALMI, Choreografie, Tanz
LAURELINE RICHARD, Tanz